Labor für Schaltungstechnik

Drei Herren betrachten und diskutieren die vier farbigen Kurven von Spannungsverläufen auf einem modernen Oszilloskop.
Mit einem digitalen Multimeter werden Spannungen an einer elektronischen Baugruppe nachgemessen.

Labor: Raum 1.E.34

Lehre

Praktikum Schaltungstechnik (BET)

Zu dem Praktikum "Schaltungstechnik" gehören folgende Versuche:

  • Schaltvorgänge, passive Impulsformer und Transistorschaltungen
  • Kontinuierliche Netzteile
  • Schaltnetzteile
  • Bausteine für Operationsverstärker
  • Eigenschaften von Operationsverstärker
  • Aktiver Impulsformer und Funktionsgenerator

Praktikum Digitaler Signalprozessor (BET)

Zu dem Praktikum "Digitaler Signalprozessor" (DSP) gehören folgende Versuche:

  • Quantisierungsrauschen und Aliasing
  • Lautstärke, Balance und Stereobasisverbreiterung
  • Echo mit Ringspeicher
  • FIR Filter

Vorlesung Bauelemente und Schaltungstechnik (BET)

Die Vorlesung "Bauelemente und Schaltungstechnik" befasst sich mit den wichtigsten elektronischen Bauelementen und zeigt auf, wie Verstärker, Stromspiegel und Wandler realisiert werden. Ein wesentlicher Teil ist der CMOS Logik auf Transistorebene gewidmet. In den Übungsstunden wird ein Schaltungssimulationsprogramm sowie ein Leiterplattenentwurfsprogramm ausführlich vorgestellt.

Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte

Datenübertragung auf einer gestörten Zweidraht-Leitung

Aktuell wird an einer bidirektionalen Daten- und Energieübertragung auf einer gestörten Zweidrahtleitung gearbeitet.

  • Energie und Daten sollen zentral an mehrere Empfänger geschickt werden können.
  • Jeder Empfänger soll in der Lage sein, Daten an die Zentrale zurückzuschicken.
  • Auch unter enormen Störeinflüssen muss eine sichere Datenübertragung möglich sein.
  • Sowohl im Sender als auch in den Empfängern kommen Freescale Mikrokontroller der HC12-Serie zum Einsatz.
  • Aufgrund der außergewöhnlichen Anforderungen werden Sender- und Empfängerhardware komplett in Eigenregie entwickelt.

Ausstattung

Die Ausstattung des Labors umfasst unter anderem

  • eine Lötstation für Studierende
  • Netzgeräte und Signalgeneratoren
  • moderne 4-Kanal Speicheroszilloskop
  • DSP-Boards, die neben dem DSP alle für die Audiotechnik erforderlichen Schaltungen, wie Filter, Wandler und Anschlussbuchsen enthalten
  • vorgefertigte Schaltungseinschübe und die dazu erforderlichen Bauelemente in Form eines Baukastensystems für die Versuche des Schaltungstechnikpraktikums
Eine Studentin und ein Student der Nachrichtentechnik bedienen ein Messgerät. Im Hintergrund steht ein großer Flachbildschirm. Es geht um die Videoübertragung für das Fernsehen.
Im Vordergrund steht ein 19-Zoll Einsteckrahmen für die Versuche der Schaltungstechnik. Oben stehen etliche Bauteile für den Versuch bereit. Rechts hinten steht ein Oszilloskop und davor eine Lötstation und Werkzeug.

Team

Name E-Mail Details
Hilmar Endres
Kontaktinformationen

Hilmar Endres

Hochschule für angewandte Wissenschaften
Würzburg-Schweinfurt
FE
Raum 1.E.32.2
Ignaz-Schön-Straße 11
97421 Schweinfurt

Telefon +49 9721 940-8499
E-Mail hilmar.endres[at]fhws.de

E-Mail anzeigen
Prof. Dr. Gerhard Schormann
Kontaktinformationen

Prof. Dr. Gerhard Schormann

Hochschule für angewandte Wissenschaften
Würzburg-Schweinfurt
FE
Raum 1.1.19
Ignaz-Schön-Straße 11
97421 Schweinfurt

Telefon +49 9721 940-8574
E-Mail gerhard.schormann[at]fhws.de

E-Mail anzeigen
Bruno Weißenberger
Kontaktinformationen

Bruno Weißenberger

Hochschule für angewandte Wissenschaften
Würzburg-Schweinfurt
FE
Raum 1.E.34.1
Ignaz-Schön-Straße 11
97421 Schweinfurt

Telefon +49 9721 940-8440
E-Mail bruno.weissenberger[at]fhws.de

E-Mail anzeigen

zurück zur Übersicht